Grafschafter Museum

Das Grafschafter Museum im Moerser Schloss bietet einen umfassenden Einblick in die reiche Geschichte und kulturelle Entwicklung von Moers. Es präsentiert eine vielfältige Sammlung von Exponaten, die von verschiedenen Epochen und Themen geprägt sind.

Die Dauerausstellungen des Grafschafter Museums zeugen von einer beeindruckenden Bandbreite historischer Artefakte, archäologischer Funde, Kunstwerke und Alltagsgegenstände, die auf anschauliche Weise die Geschichte der Grafschaft Moers dokumentieren. Von prähistorischen Fundstücken bis hin zu Objekten aus dem Mittelalter und der Neuzeit bietet das Museum einen faszinierenden Einblick in die kulturelle Entwicklung dieser Region am Niederrhein. Besonders beeindruckend ist die archäologische Sammlung des Museums, die Einblicke in vergangene Zeiten gewährt. Zahlreiche Fundstücke wie Keramik, Werkzeuge und Schmuck erzählen Geschichten über das tägliche Leben vergangener Generationen. Historische Gemälde, Fotografien und multimediale Präsentationen ergänzen die Ausstellung und veranschaulichen den kulturellen Reichtum der Grafschaft Moers.

Das Grafschafter Museum ist nicht nur ein Ort der historischen Präsentation, sondern auch ein lebendiger kultureller Treffpunkt. Wechselnde Sonderausstellungen zu verschiedenen Themen sorgen dafür, dass es auch für regelmäßige Besucher:innen immer Neues zu entdecken gibt. Darüber hinaus organisiert das Museum kulturelle Veranstaltungen, Vorträge und pädagogische Programme, die das Interesse an der Geschichte und Kultur fördern und Besucher jeden Alters ansprechen. Die liebevolle Gestaltung der Ausstellungsräume und die sorgfältige Präsentation der Exponate schaffen eine Atmosphäre, die Besucher:innen dazu einlädt, in vergangene Zeiten einzutauchen und die Entwicklung der Grafschaft Moers im Laufe der Jahrhunderte zu verstehen. Das Grafschafter Museum trägt somit nicht nur zur Bewahrung des kulturellen Erbes bei, sondern ist auch ein Ort der Inspiration und des Dialogs über die Geschichte und Identität dieser faszinierenden Region am Niederrhein.

Zum Grafschafter Museum gehören zudem der benachbarbarte Grafschafter Musenhof, eine mittelalterliche Spiel- und Lernsstadt, in der jüngere Besucher:innen Geschichte hautnah erfahren und selbst in die Rolle mittelalterlicher Figuren schlüpfen können. Der Grafschafter Musenhof ist außerdem ein beliebter Ort für Kindergeburtstage und lädt im Rahmen von kindgerechten Erlebnisführungen und Workshops zum Erkunden ein. Ebenfalls zum Grafschafter Museum zählt das Alte Landratsamt am Kastell, auch bekannt als Haus der Demoktatiegeschichte. Hier erwartet Besucher:innen unter anderem spannende Ausstellungen zur Kreis Moerser NS-Zeit und zum wohl bekanntesten Moerser Hanns Dieter Hüsch.

Kurz & Knapp

  • Vor rund 400 Jahren lebte die Gräfin im Moerser Schloss. Heute empfängt sie die Museumsbesucher:innen und geleitet sie als Projektion durch die Dauerausstellungen.
  • Seit 2013, nach Sanierung und Erweiterung, erwarten die Besucher:innen viele Attraktionen: Bei den Bauarbeiten wurden nicht nur mittelalterliche Verteidigungsmauern mit Schießkammern und Schießscharten entdeckt, sondern auch ein Lehmkuppelofen aus der Zeit um 1200.
  • Das Rokokozimmer – die Stuckdecke, Wandvitrinen und die Kaminumrandung stammen aus dem Haus Müser bei Kamperbrück – entführt mit seinem verschlungenen Schnitzwerk in das Jahr 1785.
  • Der Kaufladen der Familie Jansen stammt aus dem 19. Jahrhundert und stand bis 1958 in einem Haus in Hörstgen bei Kamp-Lintfort.
  • Lange vor den Herren von Moers war das Gebiet besiedelt. Eine Zeit der kulturellen Blüte kam mit den Römern.
  • Rund 100 Jahre war Moers oranisch: 1597 befreite Moritz von Oranien die Grafschaft Moers von der spanischen Besetzung.
  • Neben der Geschichte des Schlosses und der Kultur- und Alltagsgeschichte der Region zeigt das Museum auch eine historische Puppenstubensammlung und Sonderausstellungen.
  • Das Grafschafter Museum bewahrt Trachten- und Aussteuerteile aus dem 18. und dem 19. Jahrhundert.

Infobox

Öffnungszeiten des Grafschafter Museums im Moerser Schloss
Di. bis Fr.: 10 bis 18 Uhr
Sa., So. & Fr.: 11 bis 18 Uhr
Geschlossen am Nelkensamstag, am Samstag vor dem 2. Advent sowie am 24., 25. Und 31. Dezember

Öffnungszeiten des Alten Landratsamtes
Vom 12. bis 26. Juni:
Di. bis Fr. von 10 bis 18 Uhr
Sa. und So. von 11 bis 18 Uhr
Ab 27. Juni:
Di. bis Do. von 10 bis 13 Uhr
So. von 11 bis 18 Uhr
Der Eintritt ist frei.

Der Grafschafter Musenhof hat immer von April bis Oktober geöffnet

Kontakt
Tel.: 02841 / 8 81 51 – 0
E-Mail: grafschafter-museum(at)moers.de

Weitere Informationen
» Zur Website der Stadt Moers

Bildnachweise: Grafschafter Museum: Bettina Engel-Albustin, Christian Spieß